Implantat im Modell

Ein verlorener Zahn, eine unterbrochene Zahnreihe, ein komplett zahnloser Bereich, die Gründe für eine moderne Implantation sind vielfältig. Ein Implantat ist ein Ersatz von Krone und Wurzel gleichermaßen. Ob nun auf diese künstlichen Zahnwurzeln ein festsitzender oder abnehmbarer Zahnersatz aufgesetzt werden soll, hängt maßgeblich von der Situation und vom Wunsch des Patienten und damit vom Umfang der Implantation ab. Allerdings sollte diese Wiederherstellung vernünftig und zweckmäßig betrachtet werden. Für eine komplett festsitzende Rekonstruktion eines Kiefers müssen zum Bespiel demzufolge nicht alle ehemaligen Zähne ersetzt werden. Durch unsere intensive Weiterbildung und Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) richtet sich unsere Planung immer nach den Richtlinien der DGI, wobei Sie als Patient das letzte Wort haben, sofern es mit den Mindestvoraussetzung für funktionstüchitigen und langlebigen Zahnersatz vereinbar ist.

Implantate helfen nicht nur, Kau- und Sprechfunktion wieder herzustellen, sie dienen auch dem Schutz des Restzahnbestandes vor falscher oder Überbelastung. Durch die richtige Planung und korrekte Wahl können wir Ihnen zu einer Rekonstruktion verhelfen, die dem natürlichen und ehemals vorhandenen Körpergefühl nicht oder nur gering nachsteht.

Auch im Falle einer bereits vorhandenen relativen neuen Totalprothese können nachträglich gesetzte Implantate und eingebaute Elemente sowohl im Ober- aber vor allem im Unterkiefer wieder für eine Sicherheit und Kaukraft sorgen, dass Sie sich esstechnisch wieder auf breitem Boden bewegen können. Das Leben ist zu kurz, um auf die guten Dinge zu verzichten.

Darüberhinaus bieten wir Lösungen mit aber auch ohne Knochenaufbau (Augmentation), festsitzende Provisorien für die Einheilphase, auch wenn kein Zahn mehr vorhanden ist  und natürlich gerade im Frontzahnbereich die Sofortimplantation, also das Setzen und Versorgen des Implantats in einer Sitzung mit hoher Erfolgsgarantie an.

Durch die Planung und Durchführung der chirurgischen Vorgehensweise (Implantation) und der nachfolgenden Rekonstruktion (Prothetik) in einer Hand, haben Sie die Sicherheit, dass Fundament und Aufbau zusammenpassen und perfekt funktionieren und die Verantwortung für das Ganze in einer, nämlich unserer Hand liegt. Wir verwenden höchste Materialqualität und geben uns nicht mit fragwürdigen Billigtitanlegierungen oder unsicheren Knochenersatzmaterialien zufrieden. Wir verwenden nur das, was wir auch bei uns selbst anwenden würden.

Folgende Behandlungen sind mit uns durchführbar

  • Einzelzahnimplatat - Seitenzahn - Frontzahn auch als Sofortimplantat
  • Implantation für eine festsitzende Teilversorgung (Brücke)
  • Implantation für eine festsitzende Totalversorgung (kompletter Ober- oder Unterkiefer)
  • Implantation für eine einfache abnehmbare Versorgung ("Druckknopfsystem"/Locator Totalprothese)
  • Implantation für eine aufwändige abnehmbarte Versorgung (abnehmbare Brücke, Teleskope oder Steg)
  • Implantation als Unterstüzung zur Erhöhung der Lebensdauer von abnehmbaren Versorgungen
  • Implantation bei flachen Kiefer mit und ohne Knochenaufbau
  • Implantation bei schmalen Kiefer
  • Implantation bei niedriger Kieferhöhle, Kieferhöhlenbodenverlegung oder Sinusbodenelevation
  • festsitzende Provisorien im zahnlosen Kiefer

Sämtliche Implantationen können auf Wunsch bei uns unter Hypnose oder Vollnarkose durchgeführt werden, d.h. Sie kommen zu uns, bleiben bei uns und werden vom Anästhesieteam von Anfang bis zum Schluß der Narkose betreut. Der Wechsel in eine andere Praxis ist nicht nötig.